Rechnungshof startet mit neuem System

09.07.2019 • 20:40 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien Der Rechnungshof hat mit der Offenlegung der Parteispenden nach den neuen Regeln begonnen. Ab sofort müssen alle Spenden über 2500 Euro sofort veröffentlicht werden – bisher lag diese Grenze bei 51.000 Euro. Ein entsprechendes System mit einer sicheren Datenleitung für die Parteien wurde nun aufgesetzt. Außerdem darf seit heute kein Spender mehr als 7500 Euro pro Jahr an eine Partei zahlen und keine Partei mehr als 750.000 Euro pro Jahr annehmen.