Ex-Minister auf vorderen Rängen der ÖVP-Liste

04.08.2019 • 20:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kurz (l.) mit Löger: Der Ex-Ressortchef steht wieder als Minister zur Verfügung.APA
Kurz (l.) mit Löger: Der Ex-Ressortchef steht wieder als Minister zur Verfügung.APA

Kein Listenplatz für Löger und Faßmann. Ess auf Rang 18.

Wien Die ÖVP setzt auf bekannte Gesichter. Auf ihrer Bundesliste belegen neben Obmann Sebastian Kurz die früheren Ministerinnen und Minister die vorderen Ränge. Lediglich die Ex-Ressortchefs Heinz Faßmann (Bildung) und Hartwig Löger (Finanzen) finden sich nicht darauf. Doch auch sie würden für eine künftige Regierung wieder zur Verfügung stehen, hieß es auf VN-Anfrage in der ÖVP.

Hinter Kurz rangieren die Ex-Minister Elisabeth Köstinger (Landwirtschaft), Gernot Blümel (Kultur), Margarete Schramböck (Wirtschaft), Josef Moser (Justiz) und Juliane Bogner-Strauß (Frauen). Rang sieben erhält Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, Rang neun Klubobmann August Wöginger. Auch Kira Grünberg, Opernball-Organisatorin Maria Großbauer und Mathematiker Rudolf Taschner kandidieren. Die Vorarlberger Spitzenkandidatin Martina Ess befindet sich auf Platz 18.