Studien um 9,9 Millionen Euro

08.08.2019 • 20:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Die Regierung hat seit Juni 2018 Studien im Wert von fast 9,9 Millionen Euro in Auftrag gegeben. Wie Anfragen der Neos ergeben haben, könnte aber die Hälfte davon unter Verschluss bleiben: Von insgesamt 218 Papieren wurden erst 39 veröffentlicht, bei 76 weiteren ist das geplant. Die Neos kritisieren die mangelnde Transparenz und fordern ein „modernes Informationsfreiheitsgesetz“. 

Von Juni 2018 bis Sommer 2019 haben die Ministerien 218 Studien in Auftrag gegeben. Spitzenreiter bei den Aufträgen war das Sozialministerium mit 51 Studien für knapp 3,2 Millionen. Neun dieser Studien wurden bisher veröffentlicht, bei 28 ist das immerhin geplant.