Regierungschefin Lam bleibt hart

Politik / 09.08.2019 • 22:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Carrie Lam schließt Zugeständnisse für Demokratie-Aktivisten aus. REUTERS
Carrie Lam schließt Zugeständnisse für Demokratie-Aktivisten aus. REUTERS

hongkong Rund 1000 Demokratie-Aktivisten sorgten am Freitag mit einem Sitzstreik im Flughafen von Hongkong für Aufsehen. Mit der für drei Tage angekündigten Aktion wollen die Demonstranten möglichst viele Reisende auf ihre Anliegen aufmerksam machen. Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam schließt jedoch „Zugeständnisse“ an die Demokratie-Aktivisten aus. Stattdessen warnte sie vor einer wirtschaftlichen Talfahrt in der Selbsterwaltungszone.