Neos fordern Aus der kalten Progression

Politik / 10.09.2019 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Durch eine Abschaffung der schleichenden Lohnerhöhung möchten die Neos die Menschen entlasten. Das gaben Spitzenkandidatin Beate Meinl-Reisinger und Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn am Dienstag vor dem Finanzministerium bekannt. Die sogenannte Kalte Progression nehme den Bürgern jährlich eine Milliarde Euro aus der Geldbörse. Man wolle dadurch insbesondere Menschen mit kleinerem Einkommen sowie den Mittelstand entlasten.