Frenetischer Applaus und Kurz-Sprechchöre bei ÖVP

Politik / 29.09.2019 • 17:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
AFP

Bei der ÖVP kennt der Jubel keine Grenzen.

Wien Frenetischen Applaus und „Kanzler Kurz“-Sprechchöre sind am Sonntag in der ÖVP-Wahlzentrale im Kursalon Hübner erschallt, als im ORF auf der Videowall die erste Hochrechnung gezeigt wurde. Die anwesenden ÖVP-Granden, Kandidaten und ehemaligen Minister fielen einander vor lauter Freude um den Hals und in die Arme.

Darunter waren etwa Hartwig Löger, Elisabeth Köstinger, Margarethe Schramböck und WK-Präsident Harald Mahrer. Sie bejubelten den Erfolg gemeinsam mit Bundesgeschäftsführer Axel Melchior. Auch EU-Kommissar Johannes Hahn und EU-Delegation-Leiterin Karoline Edtstadler waren unter den Feiernden.

Der Saal im Kursalon war gesteckt voll. Vor der Hochrechnung hatte ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer den zahlreichen Wahlhelfern und ihren Familien gedankt. Zudem erinnerte er an den Wahlkampf mit „Dirty Campaigning“. Es sei „unendlich viel“ passiert. Spitzenkandidat Sebastian Kurz habe „Häme und Spott“ erleiden müssen und sei von einer Allianz aus SPÖ und FPÖ niedergestimmt worden, erinnerte Nehammer an Kurz‘ Abwahl.

Moderator Peter L. Eppinger mahnte die Anwesenden, während der Hochrechnung bei den Ergebnissen der anderen Parteien nicht zu pfeifen. Was dann nicht ganz gelang.