9500 Euro für Philippa Strache

Politik / 03.10.2019 • 22:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

FPÖ soll „ehrenamtliche“ Tierschutzbeauftragte monatlich bezahlt haben.

Wien Die Frau von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, Philippa Strache, soll von der Partei ein Gehalt von 9500 Euro monatlich bekommen haben. Das berichtete „Heute“ in Berufung auf Informationen aus der blauen Vorstandssitzung am Dienstag. Aus der Partei gab es offiziell keine Auskunft darüber. Begründet wurde das mit Datenschutz. Heinz-Christian Strache hatte zu seiner Zeit als Parteichef und Vizekanzler mehrfach davon gesprochen, dass seine Frau eherenamtlich tätig sei. Philippa Strache selbst wollte der „Heute“ kurz vor der Nationalratswahl über die Höhe ihres Gehalt keine Angaben machen, entrüstete sich aber über eine „konstruierte Neiddebatte“. „Hier versucht man, nun auch mich vor der Wahl in ein schlechtes Licht zu rücken. Aber auch diese Gerüchte stehe ich durch. Ich beziehe seit rund drei Jahren über den FPÖ-Klub ein Gehalt für meine Arbeit. Daraus haben wir aber nie ein Geheimnis gemacht“, erklärte Strache vor einer Woche.

„Ich beziehe seit rund drei Jahren über den FPÖ-Klub ein Gehalt für meine Arbeit.“