Behindertenverbände für Staatssekretariat

Politik / 08.10.2019 • 22:37 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Trotz Wirtschaftswachstum ist die Arbeitslosigkeit der Menschen mit Behinderungen in den vergangenen zehn Jahren um 140 Prozent gestiegen. Behindertenverbände stellten am Dienstag daher eine Reihe von Forderungen. So sollen alle Unternehmen einen finanziellen Beitrag zur Förderung jener Firmen leisten, die Menschen mit Behinderung beschäftigen. Außerdem brauche es ein Staatsekretariat für Behinderung und Pflege. Kritik kam am AMS-Algorithmus, der Behinderte in die am wenigsten förderwürdige Gruppe einstufe. Das AMS bestreitet das. Menschen mit Behinderung hätten vollen Zugang zu allen Förderungen. Es bestehe die politische Vorgabe, sie heuer und 2020 zu unterstützen.