SPÖ will exklusiv verhandeln

Politik / 17.10.2019 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Die SPÖ steht nicht für Para­llelverhandlungen zur Verfügung, ist aber bereit, exklusiv mit der ÖVP über die Bildung einer Koalition zu sprechen. Die ÖVP nahm das am Donnerstag nach den Sondierungen zur Kenntnis, will aber fürs Erste noch mit Grünen und Neos sprechen. Das werde auch länger dauern als mit der SPÖ, erklärte Parteichef Sebastian Kurz. Er wollte sich nicht festlegen, ob es die Chance für die SPÖ gibt. Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner erklärte, das Gespräch habe eine selbstreflexive Analyse der vergangenen Jahre beinhaltet. Zudem stellte sie klar: „Für uns ist Schluss mit den Sondierungen.“ Für Scheinverhandlungen stehe die SPÖ nicht zur Verfügung.