Weitere Kämpfe trotz Feuerpause

Politik / 18.10.2019 • 22:32 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

ankara Trotz einer vereinbarten Feuerpause schweigen im Norden Syriens offenbar nicht überall die Waffen. Rund um Ras al-Ain kam es am Freitag zu Gefechten und Luft- und Artillerieangriffen, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag berichtete. Dabei seien mindestens sieben Zivilisten und vier syrische Kämpfer getötet worden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wies Berichte über Kämpfe als „Spekulation und Desinformation“ zurück.