Internet unter Staatskontrolle

Politik / 01.11.2019 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Putin hatte das Gesetz im Mai unterzeichnet. Nun ist es in Kraft. AP
Putin hatte das Gesetz im Mai unterzeichnet. Nun ist es in Kraft. AP

moskau In Russland ist am Freitag ein umstrittenes Gesetz für ein eigenständiges Internet unter kompletter Staatskontrolle in Kraft getreten. Die Atom- und Rohstoffmacht erklärte, man wolle sich mit einer eigenen Infrastruktur für ein souveränes Netz gegen mögliche Cyberangriffe aus dem Ausland wappnen. Präsident Wladimir Putin hatte das Gesetz im Mai unterzeichnet. Kritiker sprechen von einer drohenden digitalen Isolierung Russlands. Schon jetzt ist es so, dass viele Internetseiten für russische Nutzer gesperrt bleiben.