Boliviens Präsident Morales tritt zurück

Politik / 10.11.2019 • 22:46 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

La Paz Der bolivianische Präsident Evo Morales hat angesichts von Massenprotesten seinen Rücktritt angekündigt. „Ich verzichte auf mein Präsidentenamt“, sagte Morales am Sonntag im Fernsehen. Kurz zuvor hatte Morales  noch Neuwahlen versprochen, die Armee- und Polizeiführung forderte ihn aber in Folge zum Rücktritt auf. Berichte über eine Flucht des umstrittenen Staatschefs nach Argentinien wurden zunächst nicht bestätigt. Morales beugte sich mit seinem Schritt wochenlangen Protesten gegen die Präsidentenwahl vom 20. Oktober, bei der es nach Ansicht der Opposition zu Manipulationen gekommen sein soll. Ein Bericht der Organisation Amerikanischer Staaten bestätigte am Sonntag diesen Verdacht. Neben Morales erklärten mehrere Kabinettsminister sowie der Präsident der Abgeordnetenkammer, Víctor Borda, und die Chefin des Wahltribunals, María Choque Quispe, ihre Rücktritte.