Ibiza-Video: U-Haft für Verdächtige

Politik / 21.11.2019 • 22:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Nach den Festnahmen im Zusammenhang mit Ermittlungen zum Ibiza-Video hat die Staatsanwaltschaft Wien Untersuchungshaft gegen drei Verdächtige beantragt. Entscheiden muss darüber ein Richter des Straflandesgerichts. Er hat bis heute, Freitag, dafür Zeit. Als U-Haft-Gründe führt die Staatsanwaltschaft bei zwei der Verdächtigen Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr an, bei der dritten Person zusätzlich auch Fluchtgefahr. Die Vernehmungen der Polizei seien vorläufig abgeschlossen. Die Verdächtigen dürften laut Medienberichten aus dem Umfeld des Privatdetektivs stammen, der eine Schlüsselrolle beim Video gespielt haben soll und als Begleiter der vermeintlichen Oligarchen-Nichte auftrat.