Freispruch 3,5 Jahre nach der Stichwahl rechtskräftig

Politik / 29.11.2019 • 21:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Bundespräsidentenstichwahl musste wiederholt werden. In Bregenz wurden die Briefwahlüberkuverts der Wahlkarten um eine Stunde zu früh geschlitzt. Das führte zur Anklage und jetzt zum rechtskräftigen Freispruch. APA
Die Bundespräsidentenstichwahl musste wiederholt werden. In Bregenz wurden die Briefwahlüberkuverts der Wahlkarten um eine Stunde zu früh geschlitzt. Das führte zur Anklage und jetzt zum rechtskräftigen Freispruch. APA

Die Folgen der Bundespräsidentenwahl: Kritik an Ermittlungsdauer und Umgang mit Angeklagten.