Interner Casinos-Bericht könnte Sidlo-Bestellung untermauern

Politik / 29.11.2019 • 22:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Die Casinos Austria lassen die Bestellung ihres Finanzvorstands Peter Sidlo intern überprüfen. Medienberichten zufolge wird der Bericht entlastend ausfallen und keine Basis für eine Abberufung Sidlos bieten. Casinos-Sprecher Patrick Minar sagte am Freitag, der Bericht liege noch nicht vor, aber er gehe davon aus, dass er am Montag dem geplanten Sonder-Aufsichtsrat vorgelegt wird. Der Aufsichtsrat muss dann entscheiden, wie es mit Sidlo weitergeht. Der frühere FPÖ-Politiker, der auf Drängen der Novomatic zum Vorstand bestellt wurde, ist derzeit auf Urlaub. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) ermittelt wegen des Vorwurfs, Novomatic habe Sidlo nur deshalb gefördert, weil die FPÖ im Gegenzug Entgegenkommen bei der Lizenzvergabe versprochen habe. Alle Beschuldigten dementieren so eine Absprache. Es gilt die Unschuldsvermutung.