Dutzende Todesopfer bei Bootsunglück

Politik / 05.12.2019 • 22:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nouakchott Vor der Küste Mauretaniens sind mindestens 57 Migranten beim Kentern ihres Schiffs ums Leben gekommen. Das teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am späten Mittwochabend mit. 83 Menschen seien gerettet worden. An Bord des Schiffes, das Gambia am Vortag verlassen habe, seien mindestens 150 Menschen gewesen. Die Suche nach möglichen weiteren Überlebenden oder Opfern werde fortgesetzt.