Strache scheiterte mit Ibiza-Klage

Politik / 06.12.2019 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

München Die Staatsanwaltschaft München hat nach der Veröffentlichung des „Ibiza“-Videos mit Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache die Ermittlungen gegen Journalisten der „Süddeutschen Zeitung“ eingestellt. Die Beschuldigten hätten sich nicht strafbar gemacht, hieß es in einer Mitteilung am Freitag. Strache hatte die Jouranlisten unter anderem wegen „Zugänglichmachen von höchstpersönlichen Bildaufnahmen“ angezeigt.