Strache traf in Ibiza-Video genannte Unternehmer

Politik / 08.12.2019 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache war laut „profil“ von Anfang 2018 bis Mitte 2019 mit mehreren Unternehmern verabredet, die er im Ibiza-Video als Spender an FPÖ-nahe Vereine nannte – unter anderem dreimal mit Novomatic-Chef Harald Neumann und zweimal mit dem Investor Rene Benko. Die Genannten haben Zuwendungen an die FPÖ dementiert. Auch Strache hat seine Behauptungen als „Prahlerei“ widerrufen.

Die Verabredungen finden sich laut „profil“ im Terminkalender des früheren Vizekanzlers, den das Magazin in seiner aktuellen Ausgabe auszugsweise veröffentlichte. Auch Tabak-Lobbyisten hat Strache demnach empfangen.