Aktivisten dringen in Amtssitz vor

Politik / 09.12.2019 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

valletta Rund 30 Demonstranten sind am Montag in Valletta in den Amtssitz von Maltas Premierminister Joseph Muscat eingedrungen. Sie forderten den sofortigen Rücktritt des Regierungschefs, der tief in den Strudel der Ermittlungen um den Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia geraten ist. Die Aktivisten von der Gruppe „Graffiti“ schlugen Trommeln und riefen „Mafia“ und „Kriminelle“. Caruana Galizia war 2017 mit einer Autobombe ermordet worden.