Ungarns Politiker in Militärjets unterwegs

Politik / 13.12.2019 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

budapest Die neu erworbenen Luxusjets der ungarischen Armee haben exotische Ziele angesteuert, wie die Enthüllungsplattform Atlatszo berichtet. Die zwei Airbus A319 und zwei Dassault Falcon 7X seien unter anderem nach Las Vegas, Panama, Dubai, Malta und auf die Kanaren geflogen. Das Verteidigungsministerium hatte den Erwerb dieser Maschinen zuvor ausschließlich für militärische Zwecke und nicht als „Regierungsmaschinen“ deklariert. Nach dem Bericht von Atlatszo gab das Ministerium auf Anfrage des Portals Hvg.hu nun auch eine Liste mit den Namen der Passagiere bekannt. An Bord waren Ministerpräsident Viktor Orban, Außenminister Peter Szijjarto, Innenminister Sandor Pinter und Staatspräsident Janos Ader. Über konkrete Ziele sowie detaillierte Kosten schweige sich das Ministerium aus, wie Hvg.hu berichtete. Der teuerste Flug soll aber nahezu 30 Millionen Forint (91.000 Euro) gekostet haben.