politik in kürze

Politik / 29.12.2019 • 22:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Am Sonntag kam es zu ergreifenden Szenen. Menschen lagen sich in den Armen. reuters
Am Sonntag kam es zu ergreifenden Szenen. Menschen lagen sich in den Armen. reuters

Gefangenenaustausch

kiew, moskau Nach dem Ukraine-Gipfel in Paris haben die Regierung in Kiew und die prorussischen Separatisten wie vereinbart Gefangene ausgetauscht. Im russischen und ukrainischen Fernsehen war am Sonntag zu sehen, wie Busse mit den Inhaftierten zu einer Kontrollstelle nahe der Rebellenhochburg Horliwka fuhren. Zunächst war unklar, wie viele Gefangene beide Seiten austauschten. Nach früheren Angaben sollten insgesamt 142 Menschen freikommen.

 

Angriff während Chanukka-Feier

new york Gouverneur Andrew Cuomo hat einen Messerangriff mit mindestens fünf Verletzten auf eine jüdische Feier im US-Staat New York als „innerstaatlichen Terrorismus“ bezeichnet. Der Vorfall solle als „Akt innerstaatlichen Terrorismus“ gewertet werden, erklärte Cuomo am Sonntag bei einem Besuch des Tatorts. „Lasst es uns als das bezeichnen, was es ist – diese Menschen sind heimische Terroristen“, sagte er in Hinblick auf den Angreifer und einige andere antisemitische Angriffe in der Gegend in den vergangenen Wochen. Bei dem Messerangriff auf eine Feier zum jüdischen Lichterfest (Chanukka) im Haus eines Rabbiners waren in der Nacht auf Sonntag in Monsey etwa eine Autostunde nördlich New Yorks mindestens fünf Menschen verletzt worden. Der Angreifer flüchtete, konnte aber von der Polizei gefasst werden