Identität mit DNA-Test nachgewiesen

Politik / 30.12.2019 • 22:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Kinder von IS-Anhängerin sind Österreicher.

wien Die Identität der beiden Kinder der Salzburger IS-Anhängerin Maria G. ist mit einem DNA-Test nachgewiesen worden. Dies bestätigte das Wiener Außenministerium am Montag. Damit gelten die Kleinkinder, die derzeit mit ihrer Mutter in einem Internierungslager in Syrien leben, als österreichische Staatsbürger. Die Tageszeitung „Der Standard“ hatte zuvor das positive Ergebnis des DNA-Tests unter Berufung auf die Großeltern der Kinder vermeldet.

Außenministeriumssprecher Peter Guschelbauer wies darauf hin, dass die Identitätsfeststellung „nur ein Element der Prüfung“ des Falles darstelle. Bezüglich einer Rückholung sei man „mit den österreichischen Sicherheitsbehörden in Kontakt“. 2014 war Maria G. nach Syrien ausgereist, um sich der Terrormiliz Islamischer Staat anzuschließen. Die mittlerweile 23-Jährige lebt heute mit ihren Kindern, die zwei und drei Jahre alt sind, im kurdischen Camp Al-Hol.