politik in kürze

Politik / 30.12.2019 • 22:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Kronzeuge verurteilt

bratislava Im Fall des Mordes an dem slowakischen Journalisten Jan Kuciak und dessen Lebensgefährtin Martina Kusnirova gibt es ein erstes Urteil. Ein Kronzeuge habe eine Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft unterzeichnet und sei zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, berichtete die Agentur TASR am Montag. Dem Mann wird zur Last gelegt, den Mordauftrag gegen Bezahlung an die mutmaßlichen Auftragskiller vermittelt zu haben. Kuciak und seine Freundin Kusnirova waren 2018 erschossen worden.

 

Justiz will Freilassung

madrid Die spanische Justiz hat die vorübergehende Freilassung des früheren katalanischen Vize-Regierungschefs Oriol Junqueras verlangt, damit dieser sein Amt als EU-Abgeordneter antreten könne. Das Oberste Gericht in Madrid solle Junqueras unter anderem eine Reise zum Sitz des EU-Parlaments erlauben, teilte die Chefanklage am Montag mit. Der Europäische Gerichtshof hatte entschieden, dass Spanien Junqueras rechtswidrig den Mandatsantritt verweigert habe.

 

Waffenruhe möglich

tel aviv Israel erwägt offenbar eine langfristige Waffenruhe mit der im Gazastreifen herrschenden Palästinenserorganisation Hamas. Das israelische Fernsehen berichtete am Montag, das Kabinett habe dazu  Erklärungen des nationalen Sicherheitsberaters Meir Ben-Schabat gehört. Die Beratungen sollten am Mittwoch weitergehen. Weder Israel noch Hamas bestätigten das.