Vom Landarzt zum E-Befund

Politik / 10.01.2020 • 22:38 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Türkis-Grün plant ein Landarztstipendium für eine bessere Ärzteversorgung. APA
Türkis-Grün plant ein Landarztstipendium für eine bessere Ärzteversorgung. APA

Die E-Card verliert wegen Türkis-Blau zwar ihre Funktion als Bürgerkarte. Türkis-Grün möchte sie dennoch als Schlüssel für papierlose Zwecke weiterentwickeln, vom E-Impfpass bis zum E-Rezept.

Um eine wohnortnahe Versorgung durch Kassen- und Kinderärzte zu gewährleisten, denkt die Regierung unter anderem spezielle Stipendienplätze an. Diese sollen an eine befristete Verpflichtung, in Österreich tätig zu sein, gekoppelt werden. Das Stichwort dafür: Landarztstipendien.