Orte für möglichen Anschlag ausgespäht

Politik / 14.01.2020 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

berlin Mit einer groß angelegten Razzia sind Ermittler am Dienstag in vier deutschen Bundesländern gegen mutmaßliche Islamisten vorgegangen. Mehreren Verdächtigen tschetschenischer Abstammung wird vorgeworfen, Orte für einen islamistisch motivierten Anschlag ausgespäht zu haben. Eine konkrete Anschlagsgefahr habe nicht bestanden. Gegen die Verdächtigen wird nun wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt.