Ermittlungen teils eingestellt

Politik / 19.01.2020 • 18:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

klagenfurt Teile des nach einer Selbstanzeige des Bistums Gurk laufenden Finanzstrafverfahrens gegen den ehemaligen Kärntner Diözesanbischof Alois Schwarz sind von der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft eingestellt worden. Das berichtet die „Kleine Zeitung“. Die Hauptvorwürfe gegen den jetzigen Bischof von St. Pölten sind aber nicht vom Tisch. Eingestellt wurden die Ermittlungen wegen des Verdachts der Hinterziehung von Grunderwerbsteuer.