Staatschefs wollen mehr für das Klima tun

Politik / 30.01.2020 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Bundespräsident Van der Bellen mit seiner Schweizer Amtskollegin Sommaruga.APA
Bundespräsident Van der Bellen mit seiner Schweizer Amtskollegin Sommaruga.APA

Wien Österreich und die Schweiz sollten in der Klimapolitik vorangehen. Diese Ansicht vertraten Bundespräsident Alexander Van der Bellen und die Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga am Donnerstag in Wien. „Wir wissen, was zu tun ist, und können auch kommerzielle Chancen betonen“, meinte Van der Bellen etwa unter Verweis auf die Photovoltaik-Branche. Beide Länder hätten höchstes Interesse, beim Klimaschutz konkrete Taten zu setzen.