Hinter den Kulissen: Bludenzer Schwarze rüsten Kandidatenliste auf

Politik / 25.07.2020 • 16:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hinter den Kulissen: Bludenzer Schwarze rüsten Kandidatenliste auf
VP-Bürgermeisterkandidat Simon Tschann (l.) will mit Joachim “Jimmy” Heinzl Schützenhilfe für den Gemeindewahlkampf an seine Seite holen. VN/ARCHIV

Politik, Personen und Parteien: Die VN beleuchten in ihrer wöchentlichen Rubrik Hintergründe.

Bludenz In der Alpenstadt Bludenz verspricht es im Hinblick auf die Gemeindewahl am 13. September besonders spannend zu werden. Immerhin haben dem jetzigen Vizestadtchef Mario Leiter (54, SP) bei den letzten Wahlen nicht einmal 30 Stimmen gefehlt, dann wäre Mandi Katzenmayer (67, VP) als Bürgermeister abgewählt gewesen. Vor diesem Hintergrund gilt es als nachvollziehbar, dass Simon Tschann (27, VP), den die Bludenzer Schwarzen als Nachfolgekandidat von Katzenmayer ins Rennen schicken, potente Mitstreiter als Schützenhilfe sucht. Mit Joachim “Jimmy” Heinzl (48, VP), der seine Brötchen als Geschäftsführer der Wirtschaftsstandort Vorarlberg GmbH (Wisto) verdient, hat Tschann auf dem dritten Listenplatz einen Kandidaten, dem nicht nur Wirtschaftskompetenz nachgesagt wird. Heinzl ist auch im Rathaus kein Unbekannter: Er fungierte zwischen 2015 und 2019 als Stadtrat und wurde vor Tschann auch als Bürgermeisterkandidat gehandelt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.