Welche Reiseregeln in beliebten Urlaubsländern gelten

Politik / 12.05.2021 • 10:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Welche Reiseregeln in beliebten Urlaubsländern gelten
Frauen knipsen am Playa de la Concha im spanischen San Sebastian ein Selfie. AFP

Tourismus steht in den Startlöchern, noch ist aber vieles unklar.

DORNBIRN Die Pfingstferien stehen vor der Tür. Auch der Tourismus macht sich bereit, immer mehr Länder wollen bald wieder Urlauber einreisen lassen. Noch sind aber viele Fragen ungeklärt. Nicht nur in Österreich wird auf detaillierte Einreisebestimmungen gewartet.

Die Reisebranche ist trotzdem zuversichtlich, dass bald wieder Urlaub in Europa möglich sein wird. Die Nachfrage sei enorm, berichtet Klaus Herburger, Sprecher der Vorarlberger Reiseveranstalter und Chef von Herburger-Reisen. In Europa seien Klassiker wie Italien, Griechenland und Spanien besonders gefragt. Auch an Fernzielen bestehe Interesse. Die unklare Informationslage mache der Branche aber noch zu schaffen. „Viele Fragen können wir noch nicht beantworten“, sagt Herburger. Er hofft auf baldige Klarheit. Fest steht: Ohne die 3G – genesen, getestet oder geimpft – dürfte es heuer in Europa schwierig werden. Es folgt ein Überblick über die aktuellen Bestimmungen in beliebten Urlaubszielen.

Griechenland

Menschen aus Österreich dürfen bereits ohne Quarantäne in Griechenland einreisen, wenn sie eine Impfung oder einen negativen PCR-Test vorweisen können. Seit der zweiten Impfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein. Die Gastronomie hat die Außenbereiche geöffnet, Sperrstunde ist um 22.45 Uhr. Hotels dürfen Besucher empfangen. Reisen innerhalb Griechenlands sind – voraussichtlich bis 15. Mai – stark beschränkt.

Italien

Ankündigungen der Regierung zufolge sollen Menschen aus Europa, die negativ getestet, geimpft oder genesen sind, schon ab Mitte Mai quarantänefrei nach Italien kommen dürfen. Details stehen allerdinmgs noch aus. Die Regionen sind nach einem Ampelsystem in rote, orange, gelbe und weiße Zonen eingeteilt eingeteilt. Wo die Zahlen moderat sind, haben die Außenbereiche von Restaurants und Bars geöffnet, ab 22 Uhr gilt ein Ausgangsverbot.

Noch ist der Markusplatz in Venedig eher spärlich besucht. <span class="copyright">AP</span>
Noch ist der Markusplatz in Venedig eher spärlich besucht. AP

Spanien

Wer von Österreich nach Spanien fliegen möchte, braucht aktuell nur einen negativen PCR-Test. Am Wochenende endete der landesweite Ausnahmezustand, nun dürfen die Menschen auch wieder ohne triftigen Grund in andere Provinzen reisen. An öffentlichen Orten besteht eine Maskenpflicht. Die Gastronomie hat mit Auflagen geöffnet. Die jeweiligen Corona-Regeln können sich je nach Region unterscheiden. Auf den Balearen gilt noch eine nächtliche Ausgangssperre.

Portgual

Vom einstigen europäischen Sorgenkind hat sich Portugal zum Corona-Musterland entwickelt. Mittlerweile sind Restaurants, Cafés, Bars, Kinos, Theater und andere Kultur- und Freizeitstätten bis 22.30 Uhr geöffnet. Nicht notwendige, touristische Reisen aus Österreich auf das Festland gestattet die Regierung in Lissabon aber nicht. Die Einreise ist derzeit nur aus bestimmten triftigen Gründen mit einem aktuellen PCR-Test möglich.

Portugal entwickelte sich vom Sorgenkind zum Musterland. <span class="copyright">AFP</span>
Portugal entwickelte sich vom Sorgenkind zum Musterland. AFP

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.