Zank um Kies bringenden Abbau dauert an

Politik / 21.12.2021 • 09:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Zank um Kies bringenden Abbau dauert an
Thema Kiesabbau im Altacher Sauwinkel hält die Kommunalpolitik am Kummenberg weiterhin in Atem. VN/steurer

Götzner Opposition geht mit VP und Grünen in Sachen geplanter Kiesgewinnung in Altach hart ins Gericht.

Götzis, Altach Wann darüber entschieden wird, wer den Zuschlag für die Gewinnung von Kies im Sauwinkel in Altach bekommen wird, steht nicht fest. Fix ist, dass das Abbaugebiet auf Altacher Gemeindegebiet zum Grundbesitz der Gemeinde Götzis zählt und die Firmen Kopf in Altach und Nickel in Götzis Abbauprojekte eingereicht haben.

Diese Projekte beschäftigen die Kommunalpolitik am Kummenberg seit Monaten. Auch die jüngste Sitzung in Götzis, die Gemeindechef Christian Loacker (VP) hinter verschlossenen Türen abhalten ließ, sorgt neuerlich für Aufregung in den Reihen der dortigen Opposition. Sie gehen mit Loacker und Gemeinderat Thomas Ender (Grüne), die eine Art Koalition bilden, hart ins Gericht.

“Demokratiepolitisch erbärmlich”

Dabei steht vor allem die Informationspflicht der Gemeinde Götzis und Altach im Kreuzfeuer. “Bürgermeister Loacker wurde mehrmals ersucht, die Fakten auf den Tisch zu legen, um eine nachvollziehbare  Lösung finden zu können. Diesem Ersuchen ist er bis dato nicht nachgekommen“, kritisiert Andrea Buri-Mayer als FP-Ortsparteichefin. Auch in der jüngsten Sitzung habe Loacker jegliche Auskunft verweigert. „Es ist eigentlich demokratiepolitisch erbärmlich, wenn ein Bürgermeister sich nur noch hinter Paragrafen verschanzt und jegliche Zusammenarbeit mit der Opposition verweigert. Schließlich hat die Bevölkerung ein Recht auf Transparenz, wie mit den Gemeindefinanzen umgegangen wird.“ Beschämend sei auch die Haltung der Grünen. Sie würden nämlich “die nicht vorhandene Auskunftsbereitschaft des Bürgermeisters stillschweigend dulden, um nicht eigene Machtpositionen zu verlieren”.

Reine Verschleierungstaktik?

Die Götzner und Altacher VP verhandle bereits seit fünf Jahren das Thema, erinnert Gemeinderat Christoph Längle (BürgerBewegung). Er spricht von einem Zickzackkurs und einer Verschleierungstaktik, die VP und Grüne an den Tag legen würden. “Von einem sachlichen, seriösen und vor allem transparenten Umgang ist der Bürgermeister weit entfernt”, meint Längle und wirft Loacker gar vor, die Unwahrheit zu sagen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.