Jeder sechste Erwachsene ist ungeimpft

Politik / 30.01.2022 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Jeder sechste Erwachsene ist ungeimpft
APA

17 Prozent der von der Impfpflicht Betroffenen sind ohne Erstimpfung.

Wien 27.127 Corona-Neuinfektionen wurden von Samstag auf Sonntag in Österreich registriert. Das liegt unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage, ist aber ein Tagesrekord für einen Sonntag. Vor einer Woche waren es noch 22.453, am Sonntag zuvor 15.419. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug 2553,8 Fälle auf 100.000 Einwohner. 14 Menschen verstarben von Samstag auf Sonntag am Virus. Damit bedauert Österreich 100 Todesfälle in sieben Tagen. In Vorarlberg galten am Sonntagabend 17.658 als akut infiziert, österreichweit waren es 362.207. 

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von APA Livecenter angezeigt.

Wenige Tage vor Inkrafttreten der Impfpflicht sind noch etwa 17 Prozent der erwachsenen Bevölkerung gänzlich ungeimpft. Allerdings haben sich in den vergangenen zwei Wochen gut 85.000 Erwachsene erstmals gegen das Coronavirus impfen lassen. Demnach haben 83 Prozent der über 18-Jährigen zumindest eine Impfung erhalten, 80 Prozent sind vollständig geimpft. Vorarlberg liegt mit 79 Prozent vollimmunisierter Volljähriger knapp unter dem Bundesschnitt, Schlusslichter sind Kärnten und Salzburg. Den höchsten Wert hat das Burgenland mit 86 Prozent.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von APA Livecenter angezeigt.

Die Bandbreite in den Gemeinden ist groß: Bei der Bevölkerung über 18 Jahre ist die Durchimpfung in Andlersdorf in Niederösterreich (97 Prozent) am höchsten. Vorarlbergs Spitzenreiter ist Damüls mit 92,4 Prozent. Den niedrigsten Wert weist Jungholz in Tirol (45 Prozent) auf, das wegen seiner Position als von Bayern umschlossene Exklave kaum mit dem Rest Österreichs vergleichbar ist. Somit trägt die rote Laterne weiterhin die Oberkärntner Gemeinde Stall, wo genau die Hälfte der Erwachsenen über ein gültiges Impfzertifikat verfügt. Vorarlbergs Schlusslicht ist St. Gerold mit 55,8 Prozent.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von APA Livecenter angezeigt.

Endgültig beschlossen wird die Impfpflicht ab 18 Jahren kommende Woche vom Bundesrat. Danach muss das Gesetz vom Bundespräsidenten gegengezeichnet und im Bundesgesetzblatt kundgemacht werden, um in Kraft zu treten, an sich lauter Formalakte.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.