Maßnahmen-Gegner wollten zu Privathaus

Politik / 14.02.2022 • 22:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Beteiligten versuchten, zum Wohnort Kretschmanns (Grüne) zu gelangen. AFP
Die Beteiligten versuchten, zum Wohnort Kretschmanns (Grüne) zu gelangen. AFP

sigmaringen Kritiker der Corona-Politik haben in Deutschland versucht, zum Wohnhaus des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, vorzudringen. Eine kleine Gruppe der rund 60 Demonstranten wollte eine Absperrung der Straße umgehen, die zum Privathaus des Regierungschefs in Sigmaringen führt, erklärte ein Polizeisprecher an Montag. Dies sei verhindert worden. Er bestätigte damit einen Bericht der „Schwäbischen Zeitung“.