Hinter den Kulissen: 1780 Euro für Geschirr der Staatssekretärin

Politik / 13.03.2022 • 05:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hinter den Kulissen: 1780 Euro für Geschirr der Staatssekretärin
Nehammer (r.) wurde Kanzler, Schallenberg wieder Außenminister und Plakolm (ganz links) Staatssekretärin im Kanzleramt.

Die Kosten der vielen Ministerwechsel und die vielen Visitenkarten von Michael Linhart.

Nur 56 Tage war Alexander Schallenberg (52) Kanzler. Am 11. Oktober wechselte er vom Außenministerium ins Kanzleramt und am 6. Dezember wieder zurück. Alleine der Umzug kostete 8109 Euro, wie sich aus zwei Anfragebeantwortungen ergibt. Das Kanzleramt trug 5130 Euro davon. Diese seien durch Verbringungsleistungen und diverse Hausarbeiten angefallen. Die Kosten für den Umzug selbst trug das Außenressort – hin um 1143 Euro und retour um 1836 Euro.   

Auch für den Kurzzeit-Außenminister Michael Linhart (63) wurde vorgesorgt. Er musste seinen Platz zwar räumen, als sich Schallenberg entschied, nicht mehr Kanzler sein zu wollen. Ein Stapel an Erinnerungen wird Linhart aber wohl bleiben. Es ist anzunehmen, dass er in den 56 Tagen seiner Amtszeit wohl nicht alle 900 Visitenkarten verbraucht hat, die ihm um 138 Euro gedruckt worden sind. Auch von den 1000 Blatt Briefpapier (63 Euro) des einstigen Vorarlberger Ressortchefs wird noch was übrig sein. Stellt sich die Frage, weshalb Schallenberg nach seiner Rückübersiedlung mit der Bestellung vorsichtiger war und nur 600 Visitenkarten und 400 Blatt Briefpapier bestellte. 

Karl Nehammer (49), der nach ihm ins Kanzleramt zog, bezahlte für seine Übersiedlung inklusive jener seiner Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm (27) 2790 Euro plus 4048 Euro für Verbringungsleistungen und Hausarbeiten. Um für Repräsentations- und Sitzungstermine gut ausgestattet zu sein, erhielt die neue Staatssekretärin nicht nur eine Kühl-Gefrierkombi (371 Euro), sondern auch Geschirr. Dieses kostete mit 1780 Euro fast so viel wie die Rückübersiedelung Schallenbergs ins Außenressort. 

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.