Einigung über Pensionsanpassung

Politik / 03.10.2022 • 22:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Die Regierungsparteien ÖVP und Grüne haben sich über die Anpassung der Pensionen für 2023 geeinigt. Die Details dazu werden Sozialminister Johannes Rauch (Grüne) und ÖVP-Klubobmann August Wöginger heute, Dienstag, bekannt geben. Klar ist bereits, dass die Einkommen der rund 200.000 Pensionisten mit Ausgleichszulage um rund zehn Prozent erhöht werden. Für die anderen Pensionisten wird es eine sozial gestaffelte Erhöhung geben, hieß es in der Einladung zur Pressekonferenz. Heftige Kritik übte der Präsident des Seniorenrates und des SPÖ-Pensionistenverbandes, Peter Kostelka. Dieser sprach von einem „glatten Wortbruch“, weil er in die Verhandlungen nicht einbezogen war, obwohl das vereinbart gewesen sei.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.