“Wo ist Nancy?”

Politik / 30.10.2022 • 22:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In das Haus von Pelosi wurde eingebrochen, sie war nicht zuhause.ABC/REUTERS
In das Haus von Pelosi wurde eingebrochen, sie war nicht zuhause.ABC/REUTERS

Mann von Sprecherin des US-Repräsentantenhauses attackiert.

San Francisco Wenige Tage vor den US-Zwischenwahlen ist der Ehemann der Spitzenpolitikerin Nancy Pelosi im Haus des Paares angegriffen und schwer verletzt worden. Mitten im aggressiv geführten Wahlkampf brach ein Mann nachts in San Francisco in das Haus ein und verlangte nach der Vorsitzenden des Repräsentantenhauses. Die 82-jährige Demokratin war nicht zu Hause. Als die Polizei eintraf, schlug der Angreifer mit einem Hammer auf ihren gleichaltrigen Ehemann Paul Pelosi ein.

Die Attacke verstärkte in den USA die Angst vor politisch motivierter Gewalt. Präsident Joe Biden zog eine Verbindung zur Rhetorik der Republikaner um Vorgänger Donald Trump. Nancy Pelosi ist in der politischen Rangfolge der USA nach Biden und Vize-Präsidentin Kamala Harris die Nummer drei. 

Paul Pelosi musste nach dem Angriff in der Nacht auf Freitag wegen eines Schädelbruchs und ernster Verletzungen am rechten Arm und den Händen operiert werden, wie ein Sprecher der Parlamentsvorsitzenden mitteilte. Die Ärzte erwarteten aber, dass er sich vollständig erholen werde. Nancy Pelosi teilte mit, dass sich der Zustand ihres Mannes verbessere. “Unsere Kinder, unsere Enkel und ich sind untröstlich und traumatisiert angesichts des lebensbedrohlichen Angriffs auf unseren Paps”, schrieb sie.

Der 42-jährige Angreifer wurde festgenommen. Medienberichten zufolge rief er bei dem Überfall: “Wo ist Nancy?”

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.