Politik in Kürze

Politik / 30.11.2022 • 22:41 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein zerstörtes Gebäude in der Stadt Bachmut in der Donezk-Region.afP
Ein zerstörtes Gebäude in der Stadt Bachmut in der Donezk-Region.afP

IS-Anführer tot

damaskus Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat den Tod ihres Anführers Abu al-Hassan al-Haschimi bestätigt und einen Nachfolger benannt. Neuer “Emir” werde Abu al-Husain al-Husaini al-Kuraischi, teilte die Miliz am Mittwoch mit. Der bisherige Anführer sei “im Kampf getötet” worden.

 

Milliardensperre

Brüssel Die EU-Kommission will Ungarn wegen Bedenken zur Rechtsstaatlichkeit mehr als 13 Milliarden Euro sperren. Dies geht aus einer Empfehlung hervor, die unter anderem EU-Budgetkommissar Johannes Hahn (ÖVP) vorlegte. Neben 7,5 Milliarden aus dem EU-Haushalt bleiben 5,8 Milliarden Euro aus dem Corona-Aufbaufonds suspendiert.

 

Eroberungen

Kiew Bei den schweren Gefechten im Donbass in der Ostukraine haben russische Truppen nach Moskauer Angaben die ukrainischen Verteidiger an zwei Stellen zurückgedrängt. Das Dörfchen Andrijiwka etwa neun Kilometer südlich der Stadt Bachmut sei erobert worden. Zum anderen gebe es Fortschritte bei der Großstadt Donezk.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.