Krawalle in Brasilien: Präsident Lula will Hintermänner finden

Politik / 10.01.2023 • 22:31 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Brasilia, Sao Paulo Nach dem Sturm radikaler Anhänger von Brasiliens Ex-Präsident Jair Bolsonaro auf das Regierungsviertel in Brasília hat Staatschef Luiz Inácio Lula da Silva versprochen, diejenigen zu ermitteln und zu fassen, die hinter der Aktion stecken. „Im Namen der Verteidigung der Demokratie werden wir niemandem gegenüber autoritär sein, aber wir werden auch niemandem gegenüber lauwarm sein“, sagte Lula im brasilianischen Fernsehen. Tausende Brasilianer waren nach dem Sturm für die Verteidigung der Demokratie auf die Straße gegangen. Unterdessen hat die Polizei Hunderte beim Sturm Festgenommene wieder freigelassen. Dabei habe es sich um ältere oder kranke Menschen oder Mütter mit kleinen Kindern gehandelt. 527 Festgenommene wurden in eine Strafanstalt in Brasília gebracht.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.