Schwedens Hauptstadt Stockholm

Reise / 04.10.2013 • 11:01 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Schwedens Hauptstadt Stockholm

Jede Menge Kultur, Geschichte und ein einzigartiges Flair machen Stockholm sehenswert.

reise. (VN-ber) Stockholm zählt wohl zu den schönsten Hauptstädten der Welt. Die Stadt erstreckt sich über 14 Inseln, die wiederum durch 57 Brücken miteinander verbunden sind. Die reizvollen Gebäude, drei Schlösser, die reiche Kulturgeschichte sowie die allgegenwärtige Natur und die Nähe zum Wasser machen den besonderen Charme der Stadt aus. Ekoparken, der erste städtische Nationalpark der Welt, bildet die grüne Lunge Stockholms im regen Treiben der Großstadt. Stockholm ist eine Stadt zwischen den Welten, nicht nur zwischen dem Süßwasser des Mälarsees und der salzigen Ostsee, sondern auch zwischen Wasser und Land. Die berühmte schwedische Schriftstellerin Selma Lagerlöf nannte Stockholm einst „die schwimmende Stadt“ und ließ sie aus Nebeln aufsteigen wie eine Märchenvision. Andere verglichen sie mit Venedig. Allerdings ist das „Venedig des Nordens“ anders als die Lagunenstadt in Italen nicht auf Morast und Sand gebaut, sondern ruht auf massivem Granit-Urgestein, das sie Jahr für Jahr ein wenig höher aus den Fluten hebt. Eine Fahrt mit dem Schiff gehört aber auch hier zu den beliebtesten Aktivitäten und bietet einen wunderschönen Blick auf die Skyline.

Langjährige Stadtgeschichte

Neben dem wunderschönen Flair der Stadt kann Stockholm außerdem mit einer 750-jährigen Stadtgeschichte und einem reichhaltigen Kulturangebot aufwarten. Die Stadt lockt ihre Besucher mit zahlreichen Museen und Sehenswürdigkeiten, die einen zum Staunen bringen. So zum Beispiel Stadshuset, das Stadthaus und Wahrzeichen von Stockholm, von dessen Turmspitze aus man die Aussicht über die Stadt genießen kann. Die älteste Sehenswürdigkeit Stockholms ist aber Gamla Stan. Der Stadtteil gehört zu den besterhaltenen historischen Altstädten der Welt. Bunte Häuser, verwinkelte Gässchen mit Geschäften für Antiquitäten und Kunsthandwerk und dem berühmten schwedischen Design sowie jede Menge Galerien und Cafés laden zum Flanieren und Verweilen ein. Wer noch ein bisschen mehr Kultur genießen möchte, besucht die Kirche Storkyrkan oder das Königliche Schloss, die offizielle Residenz des schwedischen Königshauses. Mit seinen fünf Museen steht es der Allgemeinheit zur Besichtigung offen. Der größtenteils im italienischen Barockstil errichtete Bau aus dem 18. Jahrhundert steht auf den Grundmauern des 1697 niedergebrannten Schlosses Tre Kronor.

Eine Besichtigung der repräsentativen Gemächer, deren prunkvolles Interieur aus dem 18. und 19. Jahrhundert stammt, des Reichssaals mit dem silbernen Thronsessel Königin Christinas und der Ordenssäle sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Ein Spektakel sind auch die Wachparade und die tägliche Wachablösung.

Das Kriegsschiff Vasa

Einen Abstecher ist auch die grüne Insel Djurgården wert, denn hier befindet sich eine der wohl bekanntesten Attraktionen Stockholms: das Kriegsschiff Vasa. Das 69 Meter lange Kriegsschiff Vasa sank 1628 auf seiner Jungfernfahrt mitten in Stockholm und wurde 333 Jahre später, im Jahre 1961, geborgen.

Die Restaurierungsarbeiten, während derer das Schiff Schritt für Schritt sorgfältig und mit viel Liebe zum Detail nahezu wieder in seinen Originalzustand versetzt wurde, dauerten fast ein halbes Jahrhundert an. Die Insel hat neben anderen Museen, darunter das älteste Freilichtmuseum der Welt, aber noch mehr zu bieten. Schon von Weitem kann man vom Boot aus den bunten Vergnügungspark erkennen, der mit seinen zahlreichen Bahnen nicht nur Kinder anlockt.

SoFo entdecken

Södermalm, das Bohème-Viertel von Stockholm, wirkt wie eine eigene kleine Stadt. Der Stadtteil bietet überwältigende Panoramaausblicke über Stockholm und etliche Parks. Das Viertel um die Skånegatan wird SoFo genannt. Hier sind kleine Boutiquen, Restaurants, Bars und Cafés wie an einer Perlenschnur aufgereiht. Auch die Plätze Medborgarplatsen und Mariatorget sowie die Straße Götgatan locken zahlreiche Shopping- und Vergnügungssüchtige an.

Stockholm lässt sich an einem Wochenende entdecken, wer einmal dort ist, möchte aber am liebsten gleich für länger bleiben.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.