Riads: Alte Stadthäuser und neue Paläste

Reise / 09.05.2014 • 10:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In den prachtvollen Innenhöfen der Riads ist es auch im Sommer angenehm kühl. Foto: James Dougan
In den prachtvollen Innenhöfen der Riads ist es auch im Sommer angenehm kühl. Foto: James Dougan

wohnen. Sogenannte Riads sind kleine Paläste, in denen früher reiche Handelsleute wohnten. Der Großteil der Riads befindet sich in den alten Zentren der Städte (Medina). In einem Riad zu übernachten ist für Touristen ein echtes Erlebnis.

Prächtige Innenhöfe

Die Innenhöfe sind prächtig gestaltet und zumeist befindet sich dort ein Springbrunnen (Patio). Die Zimmer sind alle zum Innenhof hin ausgerichtet und somit selbst bei der großen Hitze im Sommer angenehm kühl. Obwohl rundherum das Treiben der Stadt laut und hektisch abläuft, ist es im Inneren des Riads überraschend ruhig. Im Gegensatz zu den teureren Stadthotels an der Peripherie ist der Vorteil der Riads, dass sie zentral gelegen und somit die meisten Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichbar sind.

Ausblick auf die Stadt

In den Abendstunden lohnt sich der Aufenthalt auf einer der Dachterrassen, von denen aus man die pulsierende Stadt in all ihren Facetten überblicken und bei einem traditionellen leckeren Minzetee genießen kann.