Deutschlands wertvolles Kulturerbe

Reise / 22.08.2014 • 09:41 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Deutschlands wertvolles Kulturerbe

Eine der UNESCO-Routen Deutschlands führt durch die Altstadtensembles im Norden.

reise. (VN-ber) Deutschland hat an Kulturschätzen so einiges zu bieten. 28 von der UNESCO anerkannte Kultur- und Naturdenkmäler gibt es hier zu entdecken. Altstadtensembles, Kirchen und Klöster, Schlösser und Burgen, Werke aus Kultur und Geistesgeschichte, Natur, Gärten und Landschaften, Industriekultur sowie herausragende Werke aus Architektur und Design: Die von der UNESCO geschützten Stätten in Deutschland haben eine lange Tradition: Bereits 1978 wurde das erste Kulturdenkmal Deutschlands, der Aachener Dom, in die weltweite UNESCO-Liste aufgenommen.

Eine der acht unterschiedlichen UNESCO-Routen, die anlässlich des Themenjahres 2014 ausgearbeitet wurden, um Welterbestätten mit Top-Sehenswürdigkeiten zu verbinden, führt durch den Norden Deutschlands und gibt Einblick in Naturwunder und stolze Städte.

Nordseeküste und Ostsee

Einzigartige Naturdenkmäler an der Nordseeküste oder Buchenwälder mit jahrhundertealten Bäumen an der Ostsee kombiniert mit Einblicken in historische Hansestädte, die teilweise Stationen der Europäischen Route der Backsteingotik sind. Diese Verbindung macht die Route „Naturwunder und stolze Städte“ entlang der UNESCO-Welterbestätten im Norden Deutschlands zu einem besonderen Erlebnis der 2000 Jahre alten Geschichte im Reiseland. Die Nordroute beginnt in Bremen, wo die UNESCO-Stätten Rathaus und Roland die Entwicklung der Hanse – einem mächtigen und weltweit herausragenden Handelsbund – repräsentieren, dem die Landeshauptstadt seit 1358 angehörte. Aus dem Gewimmel der Hansestadt führt die Tour in die Ruhe des Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer. Hier ist die Natur weitgehend unberührt. Auf einer Fläche von 10.000 Quadratkilometern umfasst das Weltnaturerbe die Wattenmeer-Nationalparks Schleswig-Holstein und Niedersachsen sowie das Wattenmeer-Schutzgebiet in den Niederlanden.

In dieser weltweit einzigartigen Naturlandschaft können Besucher über 10.000 Tier- und Pflanzenarten erleben.

Mittelalterliche Tradition

Auf der Weiterfahrt bieten die historischen Städte Lübeck, Wismar und Stralsund erneut Einblick in den

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.