Die Charité im Zentrum des Panier-Viertels

Reise / 29.08.2014 • 10:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

charité. (VN-erh) Die Alte Charité ist ein ehemaliges Armenhospiz und dient heute als Museums- und Kulturzentrum. Das Gebäude entstand zwischen 1671 und 1749 nach den Plänen des Architekten Pierre Puget. Dieser entwarf eine dreistöckige Arkadengalerie, die einen rechteckigen Innenhof und eine Kapelle umschließt. 1951 wurde sie unter Denkmalschutz gestellt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.