Nordfrieslands legendäre Insel Sylt

Reise / 22.07.2016 • 10:02 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Die berauschende Vielfalt macht die Insel Sylt zu einem tollen Urlaubsziel.

reise. (VN-ber) Es heißt, sie sei Königin der Nordsee, die Côte d’Azur Deutschlands und schönstes Eiland Nordfrieslands. Sylt ist Mythos, Kult und Legende. Hier treffen sich die Reichen und Schönen, und doch ist sie für die meisten einfach nur die Insel, die mit ihrer grandiosen Naturlandschaft, ihrer berauschenden Vielfalt und ihrem rauen und zugleich sensiblen Charakter so viele Menschen in ihren Bann zieht. Die Nordseeinsel Sylt hat so ziemlich alles im Angebot. Außer Berge. Dafür aber imposante Steilküsten, majestätische Kliffe, wandernde Dünen, amphibisches Wattenmeer, salzige Wiesen, blühende Heide, traumhafte Strände und natürlich die bezaubernde Nordsee. Auf nicht einmal hundert Quadratkilometern findet man eine Vielzahl unterschiedlicher Landschaftsformen. Die zwölf Ortschaften auf der Insel haben zudem alle einen ganz eigenen Charme.

Natur- und Umweltschutz

Natur- und Umweltschutz wird auf Sylt schon lange großgeschrieben, gut die Hälfte der Insel steht unter besonderem Protektorat. Das Wattenmeer vor Sylt zählt sogar zum Weltnaturerbe der UNESCO und gehört damit offiziell zu den bedeutendsten Naturdenkmälern der Welt. Die sensible Küstenlandschaft vor Sylt bedarf eines besonderen Schutzes, der nun auch international gesichert ist. Keine andere nordfriesische Insel ist der geballten Wasserkraft der Nordsee so schutzlos ausgeliefert, bis zu einer Million Kubikmeter Sand tragen die Wellen Jahr für Jahr ab. Neben Sandfangzäunen und Halmpflanzungen haben sich Sandvorspülungen als die effektivste Schutzmaßnahme erwiesen.

Auch das Klima auf Sylt hat durchaus seine Reize: In den Brisen, die der Nordseewind an Land weht, schweben die Mineralien und Spurenelemente des von der Brandung fein zerstäubten Meerwassers. Knapp vierzig Kilometer Sandstrand begrenzt die westliche Küste. Reichlich Gelegenheit für eine ausgedehnte Wanderung oder für einen Sprung in die erfrischende Brandung.

Surfen, Golfen oder Walken

An der Ost- und Westküste gleiten Surfer, Kiter und Segler über die Wellen.