14.06.2019 • 09:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Gernot Schweigkofler

Trubel, sie weichen lieber auf die Wanderwege aus, die teilweise auf 3000 Metern über dem Meer ihren Ausgang nehmen und wo an einem Berg vier unterschiedliche Klimazonen entdeckt werden können. Wer mehr über diese Lebensräume erfahren will, der kann an einer geführten Explorer-Tour teilnehmen, bei der ein Nationalpark-Ranger viele Einblicke in Flora, Fauna und Geologie des Kitzsteinhorns sowie des Nationalparks Hohe Tauern vermittelt.

Empfehlenswert sind für ruhesuchende Aktiv-Urlauber die vielen Seitentäler, die vom Hauptort des Pinzgaus aus erreichbar sind. Denn neben touristischen Hochburgen sind auch weniger bekannte und damit auch weniger stark frequentierte Orte unweit von Zell am See zu finden. Beispielsweise Bad Fusch, ein aufgegebener Weiler der Glocknerstraßen-Gemeinde Fusch, von dem aus ein weites, fast unberührtes Tal entdeckt werden kann.

Viel Angebot für Kinder

Auch Familien kommen in Zell am See voll auf ihre Kosten. Am Hausberg Schmitten finden sich Wanderungen mit unterschiedlichsten Erlebniselementen. Im Bereich der Mautstation des Großglockners befindet sich ein großer Wildpark, bei dem neben heimischen Tieren etwa auch amerikanische Bisons und Bären zu entdecken sind. Abkühlung an heißen Tagen bietet neben dem Zeller See etwa auch ein Ausflug in die Kitzlochklamm, eine beeindruckende Schlucht im nahegelegenen Taxenbach. Die Stege und Tunnel der Klamm gehen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Für Nervenkitzel sorgt eine spektakuläre Brücke, und wenn das nicht genug ist, dann findet sich ein eigens für Kinder und Anfänger konzipierter Klettersteig. Etwas entfernt, von Vorarlberg aber gut bei An- oder Abreise kombinierbar, sind die Krimmler Wasserfälle. Mit einer Fallhöhe von insgesamt 385 Metern Höhe sind sie die höchsten Wasserfälle Österreichs. Bei 400.000 Besuchern pro Jahr ist man hier allerdings selten allein unterwegs. Krimml ist mit Zell am See zudem mit der Pinzger Bahn, einer Schmalspurbahn, verbunden. Da ist dann auch die Anreise ein richtiges Vergnügen für Jung und Alt.