Reise / 13.09.2019 • 06:58 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Leuchtturm am Geierswalder See, nur einem von 25 künstlichen Seen im Lausitzer Seenland. Shutterstock
Der Leuchtturm am Geierswalder See, nur einem von 25 künstlichen Seen im Lausitzer Seenland. Shutterstock

doch überall schon überall breitgemacht, am Geierswalder See zum Beispiel. Hier dümpeln die angeleinten Segelboote vor sich hin. Ein paar Gäste bevölkern den Freisitz des Hotels. Sogar ein Leuchtturm grüßt in die nahe Weite. Am Badestrand liegt eine ganze Armada Wasserverkehrsmittel auslaufbereit am Ufer: Segelboote, Katamarane, Surfbretter, Kanus und ein paar Tretboote. Der Hafenwart hat an sein Häuschen geschrieben, wenn der Wimpel unten ist, sei er außer Dienst. Aber er sitzt, beobachtet das Geschehen und reicht dann doch ein Heftchen herüber, in dem alles zur Seenlandschaft zu erfahren ist: Sie umfasst 25 künstliche Seen, da sind nur die von über 100 Hektar mitgezählt, und mehrere kleine Naturseen. Zehn von den großen werden künftig – hier und da fehlt noch eine Schleuse – über schiffbare Kanäle verbunden sein. Ein Dutzend solcher Kanäle ist im Entstehen, acht sind schon fertig. 2019 soll noch der Barbarakanal den Senftenberger mit dem Geierswalder See verbinden, sodass Freizeitkapitäne bis zum Partwitzer See schippern können.

Schon jetzt gelangt man vom Geierswalder hinüber auf den Senftenberger See. Hier sind sogar schon Nobel-Hotellerie und Spitzen-Gastronomie anzutreffen. Eine Brasserie mit Seeterrasse hat zwischen Wasserrutsche und feinsandigem FFK-Strand Platz gefunden. Ein Stück weiter verbreitet der Hafen Senftenberg Küsten-Feeling.

Wassersport aller Art

Fast jeder der Seen hat Badestrände. Aber der Gast kann es auch lebhafter haben: Für Segler und Surfer geeignet sind vor allem der Senftenberger, Geierswalder und Bärwalder See. Kitesurfer finden sich bei Südost- oder Südwest-Wind an einem von drei Spots auf dem Bärwalder See inmitten des Biosphärenreservats Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft ein. Auch Wasserski- und Wakeboard-Fahrten sind möglich: Am Halbendorfer See an einer Seil-Liftanlage und auf dem Geierswalder See hinter dem Motorboot. Am Partwitzer See liegt eine Jetski-Basis mit Verleih, Fahrerlager, Bar und einem der wenigen Jetski-Rennkurse in Deutschland.