Kulturhauptstadt Galway

Reise / 29.11.2019 • 09:54 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Galway trägt 2020 den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt. Das Motto lautet „Ein Jahr feiern mit Freunden“.

Bereits zum heimlichen Trendspot der vergangenen Jahre aufgestiegen, wird die Stadt im Westen Irlands während ihrer Zeit als Kulturhauptstadt das tun, was sie besonders gut kann: feiern.

Wie Galway zur Ritterzeit aussah, kann sich jeder leicht vorstellen: Wer vor dem Bollwerk mit dem Namen Spanish Arch am Corrib River steht, hat eine mittelalterliche Stadt vor sich. Der spanische Bogen, der gar nichts mit Spanien zu tun hat, entstand im 16. Jahrhundert als Schutz vor den Stürmen des Atlantiks. Um diese Zeit prosperierte Galway, ehemals ein kleines Fischerdorf, als Festungsstadt. Die gewundenen Gassen, die alten Stadtmauern am Eyre Square, die heutzutage in einen schicken Einkaufskomplex integriert sind, der Spanish Arch, der Teil des modernen Stadtmuseums ist, sowie die St. Nicholas Kirche, in der Christoph Kolumbus 1477 gebetet haben soll: Sie alle sind noch Zeugen dieser Zeit und verleihen der Stadt jenen urbanen Charme, der Besucher magisch anzieht. Doch Galway schwelgt nicht in seiner Vergangenheit. Wenn Galway heutzutage so dynamisch daherkommt, dann ist das in erster Linie den zwei Universitäten zu verdanken. Jeder vierte Einwohner ist Student und senkt das Durchschnittsalter des 80.000-Einwohner-Ortes sichtbar. Weder die Abgelegenheit noch die Abwesenheit eines nahen Flughafens haben die Galweger je entmutigt. Stattdessen betrachtet man sich als Tor zum noch weiter entfernten Connemara und zur bekannten Steilküste von Moher. Zudem gehen von hier aus die Fähren zu den Aran-Inseln ab.

Galway rockt. Fast unbemerkt in den Jahren des Booms hat sich die Stadt an der rauen Westküste zum Geheimtipp der Lebensfreude und Kreativität entwickelt. Dublin im Osten ist selbstverständlich wichtiger und reicher, aber Galway und die gleichnamige Grafschaft können besser feiern und kommen im Schnitt auf 100 Festivals pro Jahr – ganz unabhängig vom Programm als Kulturhauptstadt. Zu den bekanntesten Ereignissen gehören das International Arts Festival, das Galway Film Fleadh (gälisch: Fest)

Fortsetzung auf Seite G2