Buddhistische Tempel

Reise / 17.01.2020 • 09:22 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
In Sri Lankas Tempeln geht es farbenfroh zu. Die Blumen dienen als Opfergabe.Beate Rhomberg
In Sri Lankas Tempeln geht es farbenfroh zu. Die Blumen dienen als Opfergabe.Beate Rhomberg

tempel Man kann wohl kaum eine Reise nach Sri Lanka unternehmen, ohne zumindest einen der vielen buddhistischen Tempel zu besuchen. Gleich am Eingang findet man meist eine Tafel, an der bunte Blumen verkauft werden, die den Buddhisten als Opfergaben dienen. Zu den sehenswertesten Tempeln gehören der Goldene Tempel in Dambulla, der Zahntempel in Kandy, wo ein Backenzahn von Buddha liegen soll, der Seema Malaka Tempel in Colombo oder auch der Rumassala Tempel in Unawatuna. Aber auch abseits dieser berühmten Anlagen finden sich überall auf der Insel schöne Tempel.

Sri Lanka

Hauptstadt Colombo

Sprache Sinhala, Tamil

Tuk Tuk Tipp Wer sich für eine individuelle Privat-Sightseeing-Tour interessiert, fragt am besten an der Hotel-Rezeption nach einem vertrauensvollen Chauffeur. Eine halbtägige Rundtour (2 – 3 Stunden) gibt es aktuell bereits ab rund 1000 Rupies (ca. 5 Euro).