La Gomera und El Hierro – die kleinen, feinen Felsbastionen

Reise / 13.11.2020 • 11:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Auf La Gomera schlängeln sich die Serpentinen um die Insel.Shutterstock (5)
Auf La Gomera schlängeln sich die Serpentinen um die Insel.Shutterstock (5)

Inseln Die kleinen Kanareninseln wollen noch erobert werden. Schon die Anreise ab Teneriffa hält viele zurück, vor allem von El Hierro. Die Straßen dort kennen allerdings nur wenig Autoverkehr, sodass hier Rennradler und Radwanderer gerne unterwegs sind. Aber die Höhenmeter summieren sich auf der bis zu 1500 Meter hohen Vulkaninsel auch. Wer sich durch die Berge führen lassen möchte, wendet sich an das Team von Ralf Petrovskis in La Frontera. Er zeigt seit rund zwanzig Jahren seinen Gästen Wege und Pfade auf Teneriffa und El Hierro. Auch La Gomera will erradelt werden. Die Serpentinen schlängeln sich in einem anspruchsvollen Auf und Ab um die fast kreisrunde Insel, durch mystischen Nebelwald, vorbei an mächtigen Vulkanfelsen.

Kanarische Inseln

Inseln Es gibt sieben Kanarische Inseln: Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Gomera, La Palma, El Hierro und Teneriffa

Reisezeit Je nach Insel von März bis November

Sprache Spanisch

Kontinent Afrika

Land Spanien

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.