Erinnerungen an die Zeit der Schreckensherrschaft

Reise / 04.11.2022 • 11:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Im Nationalhistorischen Museum wird die Geschichte Albaniens aufgearbeitet.
Im Nationalhistorischen Museum wird die Geschichte Albaniens aufgearbeitet.

Geschichte Im Nationalhistorischen Museum erinnern Bilder, Zeitungsausschnitte und eine nachgebaute Gefängniszelle an die schreckliche Hoxha-Zeit. Doch noch viel beeindruckender ist die Ausstellung im Bunker, „Bunk Art2“. Dort, wo sich die Regierung mit ihren Familien im Fall eines Angriffs in Sicherheit bringen wollte, kann man heute nachlesen, was sie verbrochen hat. Unmenschliche Details von Folterungen, die jungen Gesichter der Opfer, die Liste der Vergehen, auf die Todesstrafe stand, die Karte mit den Internierungslagern machen fassungslos. Wäre da nicht auch noch der Film über das Ende der Diktatur und den Sturz der Hoxha-Statue, so ein Besuch wäre kaum zu ertragen.

Tirana

Land Albanien

Währung Albanischer Lek (ALL)

Zeitliche Differenz UTC+1 MEZ und UTC+2 MESZ (März bis Oktober)

Sprache Albanisch

Lokale Ortsbezeichnung Tiron oder Tirona

Stadtfest 17. November (Tag der Befreiung)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.