historische Biografie. Meinrad Pichler über Caroline Atzger-Langwara

Die „allverehrte Künstlerin“

Frau Langwara als „die Meditierende“, gemalt von ihrem Schwiegersohn O. Niemayer (1920).

Frau Langwara als „die Meditierende“, gemalt von ihrem Schwiegersohn O. Niemayer (1920).

Als sich der Dornbirner Musikdirektor Leopold Langwara am 18. Februar 1899 auf einer Parkbank am Dornbirner Zanzenberg eine Kugel in den Kopf schoss, beendete er nicht nur sein Leben; er veränderte auch das seiner Gattin Caroline schlagartig und nachhaltig. Langwara war fünf Jahre zuvor von der Dorn

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.