20.07.2016 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sicherheit. Auf die Sicherheit der Gäste wurde beim Empfang besonders großes Augenmerk gelegt. Vor dem Hintergrund des jüngsten Terrors in Nizza hatte die Feuerwehr gar einen Lkw quer vor die Einfahrt auf den Symphonikerplatz geparkt. Auch die Polizei war mit drei Patrouillen im Einsatz.

2500 Gläschen. Italienische Mortadella, vegetarische Antipasti, asiatischer Gemüsewok oder herzhaftes Lammragout aus der Gusspfanne: Die Festspielgäste wurden von eventZ-Catering mit besonderen Schmankerln kulinarisch verwöhnt.

Hitze. Dieser Soldat des Bundesheers musste über 45 Minuten in der Sonne ausharren, um das Absperrband auf dem Festspielplatz festzuhalten. In seiner Uniform kam er ordentlich ins Schwitzen.

Abkühlung. Die Brüder Felix und Simon Weiß bekamen von der Eröffnung nicht viel mit. Sie kühlten sich an dem heißen Tag lieber im Wasser bei der Bronzeskulptur auf dem Festspielplatz ab.